Auf dem Landweg  nach Indien: 8 Monate / 50.000 km

Multimediashow  des preisgekrönten Fotografen Carsten Schmidt

Eine Traumreise mit eigenem PKW ab Deutschland: Durch Iran, Pakistan, Nepal und GANZ Indien. Chaotischer Verkehr, farbenfrohe Feste, Terrorangst, die großartigen Landschaften von Wüste, Himalaya & Backwaters, auf Safari zu Tiger, Gavial & Panzernashorn, erstaunlicher Arbeitsalltag. Pilgern zu den größten Heiligtümer vielfältiger Religionen. Weltbekannte und verborgene Orte: Wie so oft konnte der Abenteurer auch dort fotografieren, wo es fast allen anderen verwehrt wird. Präsentiert mit viel Humor und fundiertem Hintergrundwissen. Ein Highlight: Luftaufnahmen aus dem motorisierten Gleitschirm.

Der Vortragende ist Preisträger des renommierten internationalen Vortragsfestivals „El Mundo“. Weitere Infos, Bilder und Trailer: www.DieWeltErfahren.de

Karten für die Veranstaltung gibt es im Vorverkauf über die Homepage von Carsten Schmidt Die Welt Erfahren – Carsten Schmidt.

und an der Abendkasse: 20 Euro regulär, 15 ermäßigt (Schüler, Studenten) und 10 Euro Kinder.

 

Veranstalter:

Carsten Schmidt
Kiefernweg 7 – 89134 Blaustein

07304-928367

 

Foto: Carsten Schmidt

hier geht’s zum Filmclip

„ISLAND – Feuer & Farben, Elfen & Eis“

Multivisionsvortrag

2021 folgte Carsten Schmidt dem beständigen Wandel des Vulkanausbruchs am Fagradalsfjall für 2 Monate und konnte nebenbei das Winterwunderland fotografisch festhalten. Auch die vorübergehende Sperrzone um eine frisch geöffnete Spalte war für den erfahrenen Vulkanfotografen kein Hindernis.

2020 waren es drei Monate im Sommer, die er nutzte, um eine Vielzahl neuer Orte kennenzulernen sowie noch besser aufzunehmen. Dank spezieller Genehmigungen bereichern auch eine Vielzahl neuer Luftaufnahmen den Vortrag mit sensationellen Perspektiven.

Immer wieder lockte die wilde Natur Islands, zweimal allein schon der Ausbruch des Eyjafjallajökull, bei dem Carsten Schmidt unter anderem die mutmaßlich weltweit ersten Videoaufnahmen während der Entstehung sogenannter Pseudokrater gelangen. Die fertigen Krater freilich kennen Islandreisende aus den eindrucksvollen Landschaften um den Myvatn.

Eine Reihe spannender Spuren des Klimawandels fand der Geograph. Anhand der Bilder erklärt er, wie diese Klimaänderungen aus den Landschaftsformen herausgelesen werden können und gibt im Vortrag dazu fundierte Hintergrundinformationen.

Islandreisende finden in diesem Vortrag viel Bekanntes: mächtige Geysire, traumhafte Fjorde, gigantische Wasserfälle, endlose Gletscher, bunte Seen, 50 km lange und hundert Meter tiefe Erdrisse. Ketten von Vulkanen. Der Ritt der Island-Ponys. Die Blaue Lagune und Askja. Die Polarlichter, den herbstlichen Viehscheid.

Doch der Referent führt Sie auch in manche Geheimnisse ein, die eher den erfahrenen Islandreisenden vorbehalten sind:  Die Zuschauer erleben wie der Vortragende einen Schafskopf aß sowie die legendäre Spezialität Hakarl probiert (vergammelter Hai), deren Geruch auch tiefgefroren und in dickes Plastik eingeschweisst unvergesslich ist. Die Felsen, Städte und Paläste der Feen und Elfen, denen die Isländer mit großem Respekt begegnen und die sich nur wenigen Menschen zeigen – deren Spuren jedoch auch im Foto eindeutig erkennbar sind.

Und schließlich sehen die Zuschauer, was sie auch mit Mut zu besonderen Wegen noch nicht gesehen haben: Mit dem Motorschirm bieten sich sensationelle Perspektiven, die unglaubliche Kunstwerke der Natur offenbaren – verborgen für den Normaltouristen. Doch auch unter der Erde (in Lavatunneln) finden sich bizarre Eissäulen. Wer ein Gletschertor passiert, findet sich in einem Eispalast wieder. Unter Wasser brodelt es: Nicht nur bei den Geysiren, sondern auch im Atlantischen Ozean, wo Carsten Schmidt einen Tauchgang unternahm.

Der Vortragende ist Preisträger des renommierten internationalen Vortragsfestivals „El Mundo“. Weitere Infos, Bilder und Trailer: www.DieWeltErfahren.de

Karten für die Veranstaltung gibt es im Vorverkauf über die Homepage von Carsten Schmidt: Die Welt Erfahren – Carsten Schmidt und an der Abendkasse: 20 Euro regulär, 15 ermäßigt (Schüler, Studenten) und 10 Euro Kinder.

Veranstalter: Carsten Schmidt, Kiefernweg 7, 89134 Blaustein

Foto: Carsten Schmidt

Seit 30 Jahren bereist der renommierte Profi-Fotograf Peter Gebhard (GEO, Stern, VIEW) die faszinierende Insel am Polarkreis. Nun kehrt er von einer einzigartigen 10.000 km langen Tour zurück: Sechs Monate lang war er mit seinem T1-Bulli „Erwin“ zwischen Gletschern und Geysiren, Wüsten und Vulkane unterwegs! Mit 44 PS entschleunigt lernte er die Nordmeerinsel und seine Bewohner gänzlich neu kennen: beim herbstlichen Schafabtrieb im Hochland, beim Jahrestreffen des Isländischen Oldtimerclubs, beim Rockkonzert am Ende der Welt.

Ob bei heißen Quellen inmitten einer Eishöhle, im Schneesturm auf einer Passhöhe in den Ostfjorden, auf 500 Meter hohen Vogelklippen im Mittsommernachtslicht oder unter Polarlichtgeflacker inmitten bizarrer Lavalandschaften – immer befand sich der Profi-Fotograf mit seinem Oldtimer ganz dicht am Puls der Erde! Doch es gab auch Pleiten, Pech und Pannen auf dem Abenteuer-Trip: In den Westfjorden brach nach einer Woche der Schalthebel ab, mitten im Hochland riss der Gaszug… In der Not war Improvisation Trumpf!

Abseits der Touristenrouten lernte er mit seinem Bulli ganz besondere Nachkommen der Wikinger kennen: Eymundur, der eine Million Bäume pflanzte, aus Brachland ein Paradies mit Bio-Produkten schuf – Heida, die bereits als Model in New York arbeitete und dann Farmerin wurde – Elin, die gegen ein Staudammprojekt kämpft – und Torfi, der nach 30 Jahren in Deutschland wieder in seine alte Heimat zurückkehrte – ohne seine Frau, dafür aber mit seinem T2-Oldtimer!

Mit seinem Freund Thordur, dem Postboten am Ende der bewohnten Welt, ritt der Island-Kenner tagelang durch die Westfjorde, bei Hildibrandur, dem Experten für Gammelhai, kostete er Islands furchterregendste Spezialität, beim herbstlichen Schafsabtrieb war er kaum von einem nordisländischen Farmer zu unterscheiden, nur das rituelle Brennivin-Schnapsgelage haute ihn um!

Viele wunderschöne kleine Geschichten, spektakuläre Luftaufnahmen und Videoszenen der traumhaften Landschaften und mittendrin immer wieder der kleine rot-weiße Oldtimer – „Bulli-Abenteuer Island“ macht süchtig!

Karten für die Veranstaltung gibt es im Vorverkauf bei der Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH am Bahnhof, Telefon 07732 81-500, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.reservix.de

 

Veranstalter:
Blickfang – Abenteuer Weltweit
Michael Fleck
Wilhelm-Volz-Straße 19
74564 Crailsheim

Foto: Peter Gebhard

Auf einer vierwöchigen Radtour, auf vielen Trecks und mit dem Geländewagen war Deutschlands Outdoorfamilie in zwei Sommern in Island unterwegs. Natur im Urzustand findet man hier. Überwältigende Wasserfälle inmitten grüner Oasen wechseln sich ab mit Lavawüsten, die durch Farben und Formen begeistern. Geysire und Europas größte Gletscher liegen auf engsten Raum zusammen. Die Durchquerung des Hochlandes per Rad, unter teilweise extremen Bedingungen, war die größte Herausforderung der Flecks. Erleben Sie eines der letzten Naturparadiese Europas in einer spektakulären, live kommentierten Panoramashow.

 

Karten für die Veranstaltung gibt es im Vorverkauf bei der Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH am Bahnhof, Telefon 07732 81-500, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.reservix.de

 

Veranstalter:
Blickfang – Abenteuer Weltweit
Michael Fleck
Wilhelm-Volz-Straße 19
74564 Crailsheim

 

Foto: Michael Fleck